Achtung nicht zur Nachahmung !
nur fuer Ausbildungszwecke
Jede Verantwortung an Missbaeuchlicher
Anwendung und Schaeden wird abgelehnt
Nicht ohne Sachkenntnis und Befugnis anwenden !
Nur im Rahmen der Lehre unter Bereuckksichtigung aller Sicherheitsbelange
und nur mit Berechtigtem Lehrpersonal anwenden !
Sollten Sie dies nicht Anerkennen clicken Sie

 hier.
Gefahrensymbole
E
Explosionsgefährlich
T
Giftig
Here you will find a large amount of educational information which will help
your understanding of modern chemistry and science in general. This
information is purely for educational purposes and I take no responsibility
for any actions taken as a result of anyone reading the following.
If you do not accept this statement, then go here.


Das folgende Material wurde uns freundlicherweise zur Verfuegung gestellt.
Mit dem Kommentar:
In gedenken an dem 20 Juli und Graf von Staufenberg,
dessen Toetungsversuch gegen fuehrende "Repraesentanten staatlicher Organe",
uns jedes Jahr als ein Vorbild gezeigt wird ,
wollen wir hier zur Diskussion beitragen.

The following may remind us , that every Tyran finds it's end.

See also the constitution
Siehe die Verfassung/constitution :
Art. 20 Grundlagen staatlicher Ordnung,Widerstandsrecht

Gewaltmonopol des Staates
Widerstandrecht

Weitgehend anerkannt ist ein privates Widerstandsrecht für den Fall,
dass die staatliche Rechtsordnung versagt
oder
der Staat selbst zur Bedrohung für die Rechte der Bürger wird.
Im deutschen Grundgesetz ist dies im Artikel 20 Absatz 4 festgehalten (Widerstandsrecht in Deutschland).
Quelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltmonopol_des_Staates

Quelle : http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltmonopol_des_Staates
Anmerk:. : Uber eure Rechte entscheiden im Zweifel immer die die Waffen haben
                  bzw. die Gewalt ausüben und dies ist soagr Wörtlich zu nehmen !

Der Artikel 20 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland normiert die rechtliche Grundordnung Deutschlands. Inhalt sind Verfassungsgrundsätze und das Widerstandsrecht. Dieser Artikel darf in seinem ursprünglichen Bestand (Absätze 1 bis 3) und Sinngehalt nicht verändert werden.[1] Absatz 4 wurde durch die Notstandsgesetze eingeführt; für ihn gilt die Unabänderlichkeit nach heute allgemeiner Meinung in der Staatsrechtslehre nicht.[2]

Wortlaut des Artikels 20 GG

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Erläuterung zu den einzelnen Absätzen

Absatz 1

Absatz 1 enthält Staatszielbestimmungen der Bundesrepublik Deutschland. Dies sind die Demokratie, das Sozialstaatsprinzip, die Bundesstaatlichkeit und das republikanische Prinzip.

Absatz 2

Das Volk wird als Souverän verstanden, das durch „besondere Organe der Gesetzgebung“ (Legislative), also Bundestag und Bundesrat, „der vollziehenden Gewalt“ (Exekutive), Regierungen und Verwaltung, und „der Rechtsprechung“ (Judikative), also alle Gerichte, vertreten wird. Diese Organe üben repräsentativ für das Volk die Staatsgewalt aus. Das Volk hat auf jeden Fall das Recht, die drei Gewalten durch Wahlen und Abstimmungen zu leiten. Damit folgt die deutsche Bundesverfassung weitgehend dem Prinzip der mittelbaren Demokratie, ist allerdings offen für Volksabstimmungen. Daher sind die in Bezug auf direkte Demokratie oft weiter gehenden Landesverfassungen grundgesetzkonform. Auf Bundesebene sind Abstimmungen nach herrschender Meinung jedoch nur zulässig, soweit sie im Grundgesetz ausdrücklich vorgesehen sind, also ohne eine Verfassungsänderung nur für Neugliederungen des Bundesgebiets.[3][4][5]

Staatsgewalt

Im Absatz 2 wird das Volk als konstitutiver Begründer der Staatsgewalt definiert. Durch die Formulierung „Alle“ wird festgehalten, dass es keine Gewalt mehr geben darf, die nicht vom Volk begründet ist.

Absatz 3

Dieser Absatz enthält – neben einer Bekräftigung des Gewaltenteilungsprinzips durch die gesonderte Nennung der drei Teilgewalten – die Grundsätze des Vorrangs der Verfassung und des Vorrangs des Gesetzes: Der Gesetzgeber muss sich an die Verfassung, Verwaltung und Gerichte müssen sich außerdem an Gesetze, Rechtsverordnungen, autonome Satzungen und Gewohnheitsrecht halten. Vielfach wird auch der Grundsatz des Vorbehalts des Gesetzes hier verortet, dies ist jedoch umstritten.

Art. 20 Abs. 3 GG bildet somit die wichtigste normative Grundlage für das Rechtsstaatsprinzip, auch wenn es hier nicht ausdrücklich erwähnt wird.

Absatz 4

Das Widerstandsrecht ist mit der Einführung der Notstandsgesetzgebung in das Grundgesetz 1968 eingefügt worden. Der Widerstand gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu zerstören, ist somit rechtlich abgesichert.

Strittig ist, wann dieses Recht greift. Nach einer Meinung greift es bereits, noch bevor die Ordnung gefährdet worden ist; schon die Vorbereitungen zu einem solchen Umsturz dürfen bekämpft werden. Nach anderer Meinung greift dieses Recht aber nur, wenn die Verfassungsordnung bereits ausgehebelt wurde - somit bleibt selbst bei offensichtlichen Verstößen der Staatsorgane gegen die Verfassung nur der Weg über Wahlen, Abstimmungen und den Rechtsweg, solange dieser Weg noch besteht (so etwa BeckOK/Huster/Rux, Art. 20 Rn. 192).

Deutsche (nach Art. 116 GG), also Ausländer eindeutig ausgenommen, dürfen dieses Recht aber nur als Ultima ratio nutzen; vorher müssen alle anderen Mittel ausgeschöpft sein. Nach Meinung einiger Staatsrechtler haben die Widerständler auch das Recht, Anschläge und Morde (z. B. Tyrannenmord) zu begehen, um die grundgesetzliche Ordnung wiederherzustellen.

Im Hinblick auf das Ziel, die verfassungsmäßige Ordnung zu schützen, müssen die Aktionen aber verhältnismäßig, also neben dem Verfolgen eines legitimen Zwecks geeignet, erforderlich und angemessen sein.

The following may remind us , that every Tyran finds it's end. 


See also the declaration of human rights (Praeambel)
Präambel der

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte



Das alte Testament kennt Ihr selber !

                                                  This handbook was edited at
MICHIGAN STATE. The world's
BEST source of classified
and "questionable" doc's!!!
BEST source of classified
and "questionable" doc's!!!

THE FREEDOMFIGHTERS'S HANDBOOK


INTRODUCTION

Gunzenbomz Pyro-Technologies, a division of Chaos Industries (CHAOS),
is proud to present this first edition of The Freedomfighter's Handbook.
First and foremost, let it be stated that Chaos Industries assumes
no responsibilities for any misuse of the information presented in
this publication. The purpose of this is to show the many techniques
and methods used by those people in this and other countries who employ
terror as a means to political and social goals. The techniques herein
can be obtained from public libraries, and can usually be carried out
by a freedomfighter with minimal equipment. This makes one all the more
frightened, since any lunatic or social deviant could obtain this
information, and use it against anyone. The processes and techniques
herein SHOULD NOT BE CARRIED OUT UNDER ANY CIRCUMSTANCES!!!
SERIOUS HARM OR DEATH COULD OCCUR FROM ATTEMPTING TO PERFORM ANY OF THE
-METHODS IN THIS PUBLICATION. THIS IS MERELY FOR READING ENJOYMENT,
ND IS NOT INTENDED FOR ACTUAL USE BY BEGINNERS!!! THE INFORMATION
INCLUDED IN THIS MANUAL IS ONLY FOR PEOPLE WHO ARE EXPERIENCED IN
CHEMICAL COMPOSITION AND RESPONSIBLE FOR THEIR OWN ACTIONS!!!

Gunzenbomz Pyro-Technologies feels that it is important that everyone
has some idea of just how easy it is for a freedomfighter to perform acts
of terror; that is the reason for the existence of this publication.



Here you will find a large amount of educational information which will help your understanding of modern chemistry and science in general. This information is purely for educational purposes and I take no responsibility for any actions taken as a result of anyone reading the following. If you do not accept this statement, then go here.


1.1 Table of Contents - You are here =)
2.0 Buying Explosives And Propellants
2.1 Acquiring Chemicals
2.2 List of Useful Household Chemicals And Availability
2.3 Preparation of Chemicals
3.0 Explosive Recipes
3.1 Impact Explosives
3.2 Low Order Explosives
3.3 High Order Explosives
3.5 Other "Explosives"
4.0 Using Explosives
4.2 Ignition Devices
4.3 Delays
4.4 Explosive Containers
4.5 Advanced Uses For Explosives
5.0 Special Ammunition For Projective Weapons
5.1 Projectile Weapons (Primitive)
5.2 Projectile Weapons (Firearms)
5.3 Projectile Weapons (Compressed Gas)
6.0 Rockets And Cannons
6.1 Rockets
6.2 Cannons
7.0 Pyrotechnica Errata
7.1 Smoke Bombs
7.2 Coloured Flames
7.3 Tear Gas
7.4 Fireworks
8.0 List of Suppliers And Further Information
9.0 Checklist For Raids On Labs
10.0 Useful Pyrochemistry
11.0 About the Author




German pages
R.D.X.  Rdx 
NITROGEN TRICHLORIDE  (be aware of  Chlorgas  )
Briefbombe BlitzlichtRauchbombe
Brandboeller Take a baggie of a water-baking soda solution and seal it. ExplosiveZigaretten Farbbombe Grnspan KalziumKarbitbombe Landmine MolotovCocktail Napalm NikotinGift Nitroglycerin Pulver Rauchbombe1 Rauchbombe2 Rohrbombe Schiesspulver Schwefelsaeure Sprengstoff Stinkbombe TennisbaelleRauchbombe Thermit Trockeneisbombe atombombe doc atombombe html
      
Die Bibel a.T.

Verfassung
Menschenrechte zurueck zum Inhaltsverzeichnis zurueck zum Ueberbegriff