Antrag auf Niederschlagung der Kostenforderung KZ.: 00700926001303 aus Verwaltungsgericht Duesseldorf 22 K 6114/15

y
Postanschrift: Weber, Wendolin

Postfach 201402
     41214 Moenchengladbach
Tel./Fax-Nr.:
 +49-(0)32 22 - 1196 268

Adresse: Weber, Wendolin
Roemerbrunnen 12-03-05
41238 Moenchengladbach
Ich wurde aufgrund des Umfeldes bereits darauf hingewiesen das  .
  Zustellungen am Roemerbrunnen mich nicht unbedingt zuverlaessig erreichen werden, 
daher bitte ich  fuer Zustellungen weiterhin mein Postfach zu verwenden.


Justizkasse NRW
Heßlerstraße 53
59065 Hamm
 Mönchengladbach, 17.05.2016

Antrag auf Niederschlagung der Kostenforderung  KZ.: 00700926001303   
aus Verwaltungsgericht Duesseldorf 22 K 6114/15


  Sehr geehrte Damen und Herren
  bzgl. der Kostenforderung aus 
KZ.: 00700926001303
  aus dem Beschluss des  Verwaltungsgericht Duesseldorf 22 K 6114/15
,          

  beantrage ich wie vom
Verwaltungsgericht Duesseldorf 22 K 6114/15 unter Herrn Dr. Fiebig,
  angeregt, der Zustaendigkeit halber bei Ihnen
                   ==============================
                      die Niederschlagung der Kostenforderung  KZ.: 00700926001303   
                   
 

Ich habe die von Ihnen , mit Datum 11.05.2016  feiertagsbedingt Eingang 17.05.2016,
uebersandten Unterlagen
beigefegt und nebst dieses Antrages auf Niederschlagung,
beim Verwaltungsgericht Duesseldorf zur Weiterleitung an Sie, abgeben lassen.

Gruende fuer den Antrag auf Niederschlagung der Kostenforderung:
Die Kreispolizei Neuss hatte

  1.      mittels  irrefuehrung der Justiz
  2.      Vortaeuschens "einer Straftat"  "Bombenbau ..." den  rechtswidriger Eigentumsentzug einer Waffe
               nebst der dazugehoerigen Lizenz verfuegt.
Durch meine Klage beim  Verwaltungsgericht Duesseldorf   Verfahren 22 K 2392/14
wurde dieser rechtwidrige Zustand durch die Polizei Menchengladbach abgeholfen.

Die Polizei NRW erklaerte gegenueber dem Verwaltungsgericht das die Waffe sich an ihrem urspruenglchen Lagerort
befindet ( Lagerort Tresor "Waffen Berger" )
Nach rund einem Jahr, stellte sich heraus das sich das auf Veranlassung der Kreispolizei Neuss rechtswidrig entzogene
letzte Andenken an meinen verstorbenen Vater, nicht wie dem Gericht mitgeteilt, an einem Lagerort befand
sondern rechtswidrig unter irrefuehrung der Justiz,  gestohlen wurde. ( Mir also ueber ein Jahr Recjhtswidrig entzogen worden ist. )

   Die
Kreispolizei Neuss ist fuer ihre Beteiligung an Straftaten , verfassungsfeindlichen Handlungen und
   Menschenrechtsverbrechen bekannt.

3. Meine  Mitteilung ans Gericht vom 04.09.2015 im dem Verfahren 22 K 2392/14  nahm das Gericht formaljuristisch
    zum Anlass
(nicht das Verfahren  22 K 2392/14  fortzusetzen, sondern eroeffnete das Verfahren 22 K 6114/15.
 4. Fuer die in den letzten > 20 Jahren unter Beteiligung der Kreispolizei Neuss begangenen Verbrechen wurde bisher strafvereitend
     keiner der Verantwortlichen Strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen !
 5. Es dauerte eine nicht unerhebliche Zeit bis diue Waffe wieder aufgefunden und an ihrem Lagerort war.
6. Es Wurde mir Seitens des Verwaltungsgerichtes Duesseldorf 22 K 6114/15 unter Herrn Dr. Fiebig,
      nahegelegt,
nach der Rueckgabe der Waffe ,das Verfahren fuer Erledigt zu erklaeren,
   Was ich mit Fax vom 12.03.2016 Betreff : "Kageerledigung" auch tat !
 damit ich nicht die Kosten des Verfahrens auferlegt bekomme,
              - dennoch wurden mir die Kosten auferlegt und
die staatlichen Verbrecher weiter geschuetzt, die Schaedigungsabsicht ist evident

 (hierzu sah ich mich aufgrund meiner praekaeren Finanzsituation genoetigt ), denn die Waffe waere ja wieder da und :

7 Eine Klaerung sollte nicht stattfinden es wird also weiter Verdunkelt , Vertuscht und weiter Taeterschutz von u.a.
     Kriminelle, Verfassungfeinden und Menschenrechtsverbrechern in den staatlichen Organen betrieben.
                1. Der Verbrechen an denen die Polizei beteiligt ist
               2. Rufschadigung  und Kostenuebernahme fuer Funktionstest ...
                3. Akteneinsicht
                4.  gestellter Strafantrag/Strafanzeige in dieser Angelegenheit
                      wurde strafvereitelnd von keiner Polizeiboeorde und keiner Staatsanwaltschaft (korrekt) bearbeitet.
                      was auch diesbezueglich erweiterte Akteneinsicht notwendig macht (Aufklaerung behoerdlicher Straftaten
                              ggf. weiterer Grund und Menschenrechtsverbreche
                              sowie der Beteiligung an der Vertuschung der bereits begangenen   ).
  Diese Punkte  sind von erheblicher Tragweite  und machen,
es somit unmoeglich  die juristische Aufarbeitung derzeit fuer erledigt zu erklaeren.
(Das Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit ist ein hohe Gut " so Merkel )
                schützt Islamfeindliche Demonstration mit Bundespolizei
              
  Aber quasi totales Staatsversagen  20Jahre schuetzt quasi KEINER das GrundGESETZ
die Grrund und Menschenrerchte deutscher Familien
 



                             Auch nicht das Verwaltungsgericht ...
                                     Herr FIscher von der Rechtsantragsstelle meinte nur
                                            jedes mal wenn ich mit Ihm zu tun hatte ..
                         "Herr Weber nicht schon wieder "Grund und Menschenrechte ..
                                   .... darum geht es nicht .."

"Recht" als Mittel der Ueberpruefung und Korrektur staatlichem Vehlverhaltens
vergessen Sie es, es geht um einen Multimiliarden-Markt an dem sich Juristen bereichern,
nicht um "Recht".

Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit ist ein hohe Gut " so Merkel
Grund und Menschenrechte deutscher Familien werden vorsaetzlich nicht geschuetzt !
Es geht um Taeterschutz
"eine Kraehe hackt der Anderen kein Auge aus"
dies widerspricht dem Rechtsstaatsgebot und  macht aus Beamten organisierte Kriminelle. Aus dem Staat ein Willkuerregime.

   Der Dammburch war vor>20J.
        Nazi Lynchjustiz auf Marktplatz von quasi ganzen Staat gedeckt .
       Der Begin einer neuen - alten Form der Rechtspraxis

( Art.1,2,14 GG Verletzung wo ist Merkel?
                          

    

         Wie wir bereits seit dem Vorgaenger Verfahren VG-D-dorf 22 K 2392/14  % Kreispolizei Neuss ..  wissen,
                                             fuehren vorschnelle bzw. unvollstaendig aufgearbeitete Vorkommnisse
          zwingend zu (in fortlaufender Handlung)  begangenen Widerholungstaten seitens der staatlichen Taeter,
                                             mit fuer die Opfer , schaedigendem Charakter.
          Ob wir bei diesen seit 1993 begangenen schaendlichen, RechtsStaats zersetzenden Taten
und Unterlassungen,
                                                                        die als Menschenrechtsverbrechen belegt sind (Marktplatz Neuss ff.)

                                             ueberhaupt noch von "Charakter" reden duerfen.ist fraglich.)
1. Tatbeteiligte/Verantwortliche
OKD Klaus-Dieter Salomon
(Polizei) neuss
1. Falschanschuldigung "Miethai Wucherer
oeffentliche Plakatierung auf dem Marktplatz in Neuss 1993
Verbrechen gegen die Wuerde des Menschen
 u.a.m.   
GG Art.1,2,14 Grundgesetzverletzung

1.Lynchjustiz von staatswegen ...
Verwaltungsakt: oeffentlliche Diffamierung und Plakatierung auf dem Marktplatz Neuss 1993
Tatbeteiligte:

OKD Klaus-Dieter Salomon
Erster Beigeordneter Peter Söhngen
(Polizei)

Erster Beigeordneter Peter Söhngen

Klaus-Dieter Salomon CDU (rechts)

der zunächst Staatsanwalt in Köln,

img008.jpeg.small.jpeg


danach Justitiar im
Landtag NRW,
 später Oberkreisdirektor des Kreises Neuss war
und sich schließlich
als Anwalt in Köln niederließ
Kanzlei
Tätigkeitsschwerpunkt im Familien-,
Miet-, Verkehrs- und Strafrecht

Schuetzenbruder der Buergerschuetzen
Konsequenz: totale und existenzielle Vernichtung
hierdurch
Beraubung des finanziellen Rueckhaltes
Massiv gehindert an der Ausuebung und Weiterentwicklung meines Berufes und Gewerbes
Entzug der ganz persoenlichen Wohnmoeglichkeiten
Entzug des Eigentums und Vermoegens
soziale, gesellschaftliche und menschliche Ausgrenzung
dadurch Verhinderung der anstehenden Heirat und Familiengruendung, was den Tatbestand der Eugenik erfuellt
mir wurden quasi alle Grund- und Menschenrechte fuer nunmehr schon 20 Jahre entzogen, also faktisch wurde ich fuer vogelfrei erklaert.

Mir wurde aufgrund dieser totalen, existenziellen Vernichtung, damit ich nicht verhunger "Futter" gewaehrt und ich wurde gleichzeitig damit auch meiner
(Bewegungs)Freiheit beraubt.
Ich habe mich zwangsweise am Ort auf zu halten, sonst droht mir Nahrungsentzug.
(Entzug quasi aller Freiheits und Grundrechte !)

In der Summierung der staatlichen Massnahmen wurde mir der wirtschaftliche ,
finanzielle, soziale, rechtliche, gesellschaftliche und damit menschliche Boden,
sowie quasi jegliches Recht auf Eigentum  dauerhaft entzogen.

Gerichtsfest Verletzung des Art, 1,2,14 GG
 



2. Tatbeteiligte/Verantwortliche
OKD Dieter Patt CDU
(Polizei) neuss

2. Falschanschuldigung ich waere irrer Gewalttaeter. ->zur Vertraulichkeit der Wortes (Taeterschutz-Opferverfolgung )

2. Dauerverfolgung + Schaedigung sowie

vernichten  deutscher Familie

durch die beteiligte KreisPolizei Neuss!


Verwaltungsakt: CDU OKD Neuss  und Mittaeter lassen entgeggen §160 STPO einseitige Verfolgung und Schaedigung der Opfer staatlicher Verbrechen,durchfuehren
Nicht die staatlichen Taeter von Grund und Menschenrechtsverbrechen sondern die Opfer dieser schaendlichen totalen Vernichtung deutscher Familien werden (straf)verfolgt...
 u.a.m
https://sites.google.com/site/auchsoistdeutschland/home/2-dauerverfolgung-durch-ss-polizei

"Terror Wendolin"

und gibt dabei zu,  das alle Informiert waren (also Vorsatz bei den Menschenrechtverrechen  ! und Irrer Lynchmob ? )

Terrpr Wendolin
ANTRAG KLAGEABWEISUNG AN AG NE AZ.: 7 Ds 810 JS 1020/99 (610/01) % WEBER
http://neuss.hopto.org/buecher/cd0001/land/d/ord_gericht/ag-ne/sonst/1096/00000011.html

Es wurde nur einseitig gegen die Opfer der Lynchjustiz (Plakatwand lynchaktion vorgegegen (entgegen der STPO)

le jeune ! ich klage an , all diejenigen die in den letzten 20 Jahren gegen mich und meine Familie,
sei es Aktiv oder als Mitttaeter durch Unterlassung,  aufgetreten sind !

Deutschland die Adenauer Republik ist belegterweise ein Verbrecherregime und
seine Mitarbeiter sind  Mitglieder dieser Verbrecherorganisation
!


Tatbeteiligte:

§25 Stgb Mittaeter an Grund und Menschenrechtsverletzungen, Strafvereitelung im Amt,
aktive Verfolgung und Schaedigung der Opfer staatlicher Verbrechen u.a.m....
 

OKD Dieter Patt CDU
politischer "Ziehsohn"von Klaus-D

ieter Salomon CDU
 
Erster Beigeordneter Peter Söhngen
Dieter Patt CDU ( links )
politischer "Ziehsohn"
von
Klaus-Dieter Salomon CDU (
der zunächst Staatsanwalt in Köln,
danach Justitiar im Landtag NRW,
später Oberkreisdirektor des Kreises Neuss
war und sich schließlich als
 Anwalt in Köln niederließ
KanzleiTätigkeitsschwerpunkt im
Familien-, Miet-, Verkehrs- und Strafrecht )
 und

Schuetzenbrueder


Konsequenz: quasi lebenslange voellige Rechtlosigkeit,
als ArmutsGefangener im Gulag / offener Vollzug ohne Gerichtsurteil.
Bedroht von Entzug der Nahrung und der eigenen Wohnmoeglichkeit, der Willkuer von Beamten die eine besondere Form der "Perversion des Denkens und Perversion des Rechts" praktizieren
http://wendolinw.blogspot.de/2015/12/die-soziale-stadt-moenchengladbach.html

Es wurde die Dauerueberwachung und Inhaftierung im Ort offengelegt.
Also der Entzug der Bewegungsfreiheit, Entzug der Moeglichkeit zu studieren , weiter vorenhalten der Rueckgabe und Entschaedigung der Geraubten Immobilien, vernichteten Firmen etc  Dafuer massive Verfolgung und offene Ausbuergerung Vertreibung.

- fluechte oder werde ausgerottet - Staatszersetzung durch Beamte

3. Hans-Jürgen Petrauschke CDU
(Polizei) neuss

3. Falschanschuldigung
aktuell "Bombenbau" mittels vortaeuschen einer Straftat seitens der Polizei

3. vortaeuschens einer Straftat

Dauerverfolgung + Schaedigung sowie

vernichten  deutscher Familie

durch die beteiligte KreisPolizei Neuss!

http://wendolinw.blogspot.de/2014/07/fahndung-nach-beutekunst-raubkunst.html
Verwaltungsakt:
Anordung der Verfolgung und Entzug der Sportwaffe nebst Lizenz mittels vorta
euschens einer Straftat und gemeinschaft lich handelnd Entzug quasi alle Habe
Diffamierung als mal wieder irrer Gewalttaeter.

vortaeuschen einer Straftat ( Bombenbau...) durch die KreisPolizei Neuss
                               siehe  3. Zeile des
dritten Abschnitts von unten

Dies geschieht durch den staatlichen Lynchmob, Folterer und bewaffnete Moerder
3.

Tatbeteiligte
/Verantwortliche
Hans-Jürgen Petrauschke CDU
(Polizei) neuss
organisierte Verbrecher decken Verbrechen der Bandenmitglieder
Hans-Jürgen Petrauschke CDU
Landrat des Rhein-Kreises  Neuss
politischer "Ziehsohn"von
Dieter Patt CDU ( links )
und Klaus-Dieter Salomon CDU


seit 2009: Hans-Jürgen Petrauschke (CDU)  Schuetzenbruder
Kreispolizeibehoerde Rhein-Kreis Neuss





Ziehsohn von Oberkreisdirektor a. D. Klaus-Dieter Salomon
1992 wurde Salomon erneut für weitere acht Jahre vom Kreistag zum Oberkreisdirektor gewählt.
Zum 31. Mai 1996 trat er – vor Ablauf seiner Amtszeit – freiwillig und zu Gunsten von Dieter Patt zurück
und ermöglichte so dessen Wahl zu einem der ersten hauptamtlichen Landräte in Nordrhein-Westfalen.
 und
Landrat a. D., nach alter Rechtslage der Oberkreisdirektor (OKD) a. D.  Dieter Patt



Im Technologiezentrum Glehn verabschiedete Landrat Hans-Jürgen Petrauschke Alfons Kranz als Verwaltungsratsvorsitzenden

An der Feierstunde zur Verabschiedung von Alfons Kranz nahmen
 entscheidende u.a. ehemalige Mitstreiter in Sachen TZG
wie Oberkreisdirektor a. D. Klaus-Dieter Salomon, Landrat a. D. Dieter Patt und
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke  teil .
drei Generationen politischer Polizeifuehrung die verfassungsfeindliche Handlungen
und Menschenrechtsverbrechen nicht verfolgen.
Mittaeter durch Unterlassung bzw. aktiver Verfolgung der Opfer nicht der staatlichen Taeter.

Konsequenz:  Erneute Falschanschuldigungen und Diffamierung
Ausgrenzung, nun auch aus dem Sport, drohender Entzug des letzten Andenkens an die Eltern
drohenden Entzug des letzten Stuecks verbliebenen Eigentums
Toatale Verwertung wie in der Vergangenheit !


Ich ersuche das Gericht die zustaendigen Stellen einzuschalten ! Aber wir wissen Deutschland ist kein Rechtsstaat
(+ "eine Kraehe hackt der Anderen kein Auge aus")


Hintergrund:

der Bescheid der Kreispolizei Neuss zum Waffenentzug
kam
durch Vortaeuschen einer Straftat seitens der Kreispolizei Neuss zustande
"Schreiben ( mit Anweiseung zur Vortaeuschung von Traftaten?an Bonstra
 (passus:
"Wenn Sie daraus eine umfaengliche Massnahme zum
Entzug der Waffenberechtigung fertigen ...
       muss die Wochenarbeitszeit der aber auf 80 Stunden erhoeht werden,
       die der zustaendigen Richter beim Verwaltngsgericht (VG) aber auch ...

dieser Bescheid der durch Vortaeuschen einer Straftat  zustande kam
       vergleiche
(Anweisung zur Vortaeuschung von Traftaten?) links .
        
"Wenn Sie daraus eine umfaengliche Massnahme zum Entzug der Waffenberechtigung fertigen ...")

wurde (weisungsgemaess?) unter Beteiligung von
Bonstra" erlassen.






Nicht Wohnortwechsel 
vgl.
vortaeuschen einer Straftat durch die KreisPolizei Neuss als  Grund: ( Bombenbau...)
siehe  3. Zeile des dritten Abschnitts von unten 



sondern vortaeuschen einer Straftat ( Bombenbau...) durch die KreisPolizei Neuss
                               siehe  3. Zeile des
dritten Abschnitts von unten
Die Verleumdungen, ueble Nachrede,
Rufschaedigung  das Vortaeuschen von Straftaten etc

mit Nachteilen auf die Geschaeftsbeziehungen  zu lasten des Klaegers
 ( Wendolin Weber) 
durch die Kreispolizei Neuss
sind im Schreiben evident belegt und
konnten nur nach Ruecksprache durch das PP MG und seiner Beamte  im
Schaden vorerst begrenzt werden. (Es wird sich das volle Ausmass der Nachteile
fuer den Klaeger erst noch zeigen muessen.)




Auf diesen Umstand hat der Klaeger (Wendolin Weber in seinem Schreiben an das Verwaltungsgericht vom 24.10.2015 bereits zurecht hingewiesen
und
um Schadensbegrenzung sowie Aufklaerung gegenueber dem Vertragspartner Waffen Berger durch die Polizei ersucht.

Die Notwendigkeit hierfuer ist somit ebenfalls als belegt an zu sehen.


Auszug aus dem Schreiben an das Verwaltungsgericht vom 24.10.2015 :
Ende des
Auszugs aus dem Schreiben an das Verwaltungsgericht vom 24.10.2015 !

Das dann meist korrekte Beamte, den Mist ihrer verbrecherischen Kollegen "ausbaden" muessen waehrend Verbrecher und ihre Mittaeter, wie die letzten 20 Jahre belegen, Karriere machen,
ist unertraeglich.
Dies belegt aber auch, das mittlerweile genau diese Ausnahme Beamten, die wenn die Schesse ueberkocht den Mist wegraeumen muessen, nur noch die (schreckliche) Regel belegen, sonst haetten wir heute nicht diese Scheisse (wie "mein" Fall belegt)
Gangster "Kollegen" 
gehoeren  nicht gedeckt, sondern unter Verlust aller Privilegien aus dem Dienst entfernt.

Dieser vermeintliche Corps-Geist ist kein Corpsgeist
sondern ein Beleg fuer organisierte Kriminalitatet !

Sein Name ist: "Feigheit", "Omerta", "EIne Kraehe hackt der Anderen kein Auge aus" etc...

Der vermeintliche Corps-Geist eruebrigt die Dienstaufsicht und die Kontrolle durch
die anderen Gewalten (z.B. Judikative...)
Es ist nicht, wie die Beklagte behauptet, mit einem einfachen Telefonat  getan,
wenn u.a. die Polizei unzaehlige Strafanzeigen seit 1993 nicht verfolgt und die staatlichen Verbrecher vorsaetzlich schuetzt.
weder Dienstaufsichtsbeschwerden noch Strafanzeigen die u.a. bei der Polizei Neuss erstattet wurden bearbeitete werden
und seit 20 Jahren keiner der staatlichen Verbrecher straf verfolgt und abgeurteilt wird /worden ist. Jedoch die Opfer der Verbrechen an die sie beteiligt ist strafverfolgt werden
noetigenfalls durch Vortaeuschen von Straftaten.



div.Strafantraege die bei Polizei NE + der Sta D gestellt wurden,  wurden zum schutz der staatlichen Verbrecher nicht bearbeitet oder eingestellt
§25 Stgb , 160 STPO Amtspflichtsverletzungen, Strafvereitelung im Amt, vortaeuschen von Traftaten ..... Beteiligung an verfassungsfeindlichen Handlungen und Mensnchenrechtsverbrechen etc


sondern ausschliesslich den Opfern von Grund und Menschenrechtsverbrechen  ,
hier dem Klaeger vorsaetzlich Schaden zu gefuegt wird.

Strafanzeigen der Taetergemeinschaft Elsenbruch / Effen
werden bearbeitet und einseitig verfolgt



das Gericht  bestaetigt
der sittliche Anspruch der Beamten ist beschaedigt durch die Verbrechen

Durch und mit der einhergehenden Instrumentalisierung des Verwaltungsgerichtes
durch die  Taetergruppe Elsenbruch, Effen Stadt Moenchengladbach u.A.
wurde der durch das Verwaltungsgeicht erlasse Schutz des letzten Persoenlichen Habe 
aufgrund der der 5 1/2 Monate dauernden rechtswidrigen Verweigerung der Wohnungsnahme (und Verweigerung der Nahrung)
aufgehoben. Freigabe zur Pluenderung auf Basis erneuter Grundrechtsverletzungen




Sie sind an der Totalen existenziellen Vernichtung deutscher Familien beteiligt
Hier in diesem Fall pluendern sie gemeinschaftlich Handelnd die Opfer staatlicher Verbrechen/r aus


Hintergrund Ende :




Video
der Staat hat eine Garanten Stellung ,
 verletzt er diese verletzt er die Menschenrechte

       Der Staat darf nicht zuschauen , wenn unglaubliche Dinge passieren Art.1,2,11,14 GG Verletzungen
       die Deklaration der Menschenrechte beinhaltet ein Recht auf
                                                                                                  Menschenwuerdiges Wohnen,
                                                                      Arbeit und Auskommen
         ( http://neuss.hopto.org/buecher/cd0001/land/d/ord_gericht/ag-ne/SuS/1/Produkte/Software1.html )



Auf die Freiheit von Gewalt und Diskiminierung

der Staat hat
  • zu  achten  , das heisst nicht selbst zu verletzten !
                                ( geschieht seit 1993 fortlaufend Art.1,2,11,14 GG Verletzungen
                                                                      abrufbar unter :
                                               https://sites.google.com/site/auchsoistdeutschland/darum-geht-es_eigentlich2.pdf?attredirects=0 )

  • zu gewaehrlisten , durch positive Massnahmen z.B.
                                       ein Rechtssystem zu schaffen
in dem jeder seine Gott gegebenen Grund und Menschenrechte zeitnah erfolgreich durchsetzen kann.

  • zu schuetzen und zu bewahren !
                          ( Das heisst nicht staatlich organisierte Verbrecherbanden zu schuetzen und
                            die Menschen vorsaetzlich schaedigen)


der Staat hat die Bedingung dafuer herzustellen,  tut er dies nicht, verletzt er die Menschenrechte






Roms Recht
Wenn die Macht zu broeckeln beginnt
(weil man "Es" bzw. "Alles vor die Wand gefahren" hat),

dann wird die Rechtssprechung zum Instrument des "Machterhaltes"
Richter faellen Fehlurteile/teilweise vorsaetzlich falsche Urteile,
Verrteilen die Opfer und schuetzen die staatlichen Verbrecher
 aus vermeintlicher/m
"Staatsraison"/"Parteiraison","Corpgeist"  heraus.
------------------------------
Auch Dies ist ein Merkmal von institutionalisiertem, organisiertem Verbrechen.

Hier begint die

Perversion des Denkens+des Rechts
mit Nazi Methoden+Opferverfolgung
http://wendolinw.blogspot.de/2015/12/die-soziale-stadt-moenchengladbach.html

 Das "Recht" als Mittel der Ueberpruefung und Korrektur,
vergessen Sie es,
es geht um einen Multimiliarden-Markt
nicht um "Recht".


 
  
mpeg - VIDEOBEITRAG

Wie die Bilder sich gleichen

Roms Recht als fortsetzung der Militaerischen Unterwerfung
und Vernichtung unserer Familien/des "eigenen Volkes"

      staatliche Organe beschliessen :
                        die Vernichtung unserer Familien und des Menschen

                        und beschliessen "Vogelfrei , Lebensunwert"
                        "zur Ausrottung freigegeben" !

                         Politiker u.a. des Deutschen Bundestag
                                      und
                       
des Landttages/Landesparlamentes
                        sowie die Mitarbeiter der "staatlichen" Terrororgane decken
                        den staatlichen Lynchmob .. wie bei der Reichkristallnacht 1993 in Neuss



Hoer-Video Gespraechsmitschnitte+TV-Interviews

Es gibt kein Recht
und
schon gar keine Gerechtigkeit


"Sie werden ihr Recht nie bekommen,
% den Staat (bzw. Verbrecher die ihr Amt fuer verbrecherische Handlungen
missbrauchen)
kommen Sie nicht an ..."


           Anmerkung : Das ich seit 1993 permanent mit Sozial Apartheit konfrontiert bin ist evident.
                                   Das ich seither zu
                                                                      einem reinen Object staatlichen Handelns bzw.
                                                                      deren Untaetigkeit degradiert wurde, ist ebenfalls evident.

                      Die PKH entscheidet  somit ueber eine anwaltliche Vertretung
                                      (nicht zuletzt da von der qualifizierten, fachlichen Vertretung auch mein weiteres Vorgehen in dieser Angelegenheit abhaengt.
                     Meiner Meinung nach
ist diese fachlich-rechtliche Vertretung von erheblicher Tragweite und damit entscheident.)

                     Die Akteneinsicht
                                   ist notwendig da die staatlichen Organe ueber 20 Jahre quasi komplett versagt haben,
                                   jedoch die Aufarbeitung der Belegten ueber 20 Jahre fortlaufenden Straftaten der Polizei Neuss u.A.
                                   letztlich von oeffentlichem Interesse sind und einer juristischen Aufbearbeitung defuerfen.
                       Hier wurden Grundrechte in erheblichem Masse verletzt sind mit Auswirkung auf die Zukunft der Opfer staatliucher Verbrechen.
                       Es wurde arbeitsteilig Seitens  der Kreispolizei Neuss zum Nachteil Dritter  und der oeffentlichen Hand "gearbeitet".
                       Dies ist ein objektives Merkmal von organisierter Kriminalitaet unter Missbrauch staatlicher Gewalt.
                       Dies geschah aus niederen Beweggruenden und mit voller Schaedigungsabsicht.

                     Von der ausstehenden PKH Entscheidung haengt nicht nur die quifizierte Rechtsvertretung auch die fachlich juristische  Bewertung
                     und damit letztlich das weitere Vorgehen ab,
                     In Bezug auf die Bewertung der Unterlagen
gesammten Unterlagen und Verwaltungsvorgaenge der Polizei aus der anstehenden Akteneinsicht
                     halte ich einen Anwalt fuer Notwendig ( nicht zuletzt auch bzgl. des ausgleichs der Asymetrie :
                                                     (Thema Sinn und Zweck staatlicher Rechtsabteilungen wenn diese nur dem Menschen Schaden zufuegen
                             und staatliche Verbrecher-banden decken sollen)

 Bei jedem Prozess den ein Mensch gegen eine Behoerde fuehrt,
 steht der einzelne Mensch ggf. ganzen Abt.von Juristen gegenueber , die NICHT sein Wohl im Sinn haben,
                        sondern Taeterschutz fuer staatliche Verbrecher betreiben.
ggf wird auch seitens dieser Abt. Menschenjagd auf die Opfer gefahren
!

                                      Die KreisPolizei Neuss
%  Wendolin Weber und seine unveraeusserlichen und damit berechtigten Grund und Menschenrechts-Interessen
                                      Die Bundesrepublik Deutschland %  Wendolin Weber und seine unveraeusserlichen und damit berechtigten Grund und Menschenrechts-Interessen 

          die beantragte Entscheidung ueber die Akteneinsicht in die Verwaltungsvorgaenge + Akten der Polizei zu meiner Person steht ebenfalls noch aus
          Insoweit sehe ich mich derzeit  und in Anbetracht der ausstehenden Entscheidungen, nicht in der Lage das Verfahren fuer erledigt zu erklaeren.
          Umso mehr da es sich bei der vermeintlichen Wiederbeschaffung der Waffe, nur um einen kleinen Teil der juristisch aufzuarbeitenden Problematik handelt,
 
          Wir haben es hier mit gravierenden Straftaten die in fortlaufender Handlung, strafvereitelnd, vertuscht und nicht bzw. nicht korrekt bearbeitet werden/bzw. worden sind
           und in einem Kausalem Zusammenhang stehen.


siehe Antrag vom 30.10.2015  :

  1. PKH Antrag
  2. Rufschadigung  und Kostenuebernahme fuer Funktionstest ...
  3. Akteneinsicht

Ich beantrage daher Akteneinsicht in alle PolizeiAkten der Polizei NRW die
1. mit diesen Vorgaengen im Zusammenhang stehen 
2. mit allen zu meiner Person und Vorgaenegn vorhanden Daten und Akten.

Ich beantrag weiterhin Auskunft warum meine Strafanzeigen weder von den beteilgten Polizeidienststellen  noch
den Staatsanwaltschaften  bearbeitet wurden...

Ich beantrage daher
vor Uebernahme der Waffe durch mich
                         ist die Waffe
ueberpruefen zu lassen

die Kostenuebernahme ist durch den Verursacher , die veranlassende Polizei, wie bereits Beantragt zu uebernehmen.
Es hat ein Beschusstest auf vollstaendige Funktionsfaehigkeit/Beschaedigungen/Manipulationen im Einzelschuss und bei
mehrfacher Schussabgabe (semiautomatik) zu geschehen,


  
  Die Notwendigkeit hierfuer , ist aufgrund der bewusst und einseitigen fortlaufenden Schaedigung des Klaegers hinreichend belegt und bekannt.

        


    Eingriff in ein privatrechtliches Vertragsverhaeltnis

            Entgegen dem
    Schreiben des PP MG Herr Muelfarth eingegangen bei mir am 21.10.2015
            Teile ich nicht die Auffassung der Behoerde,
                     das ich mich um den Abschluss eines neuen Aufbewahrungsvertrages zu bemuehen habe.

             Waffen Berger sah sich genoetigt die Waffe ohne einen Richterlichen Beschluss
                         an die Polizei herauszugeben, in soweit
             erfolgte die Herausgabe der Waffe illegal und
    •      ohne rechtliche Pruefung durch ein ordentliches Gericht.
             Es fehlen desweiteren die 
    • Aktenzeichen  des diesbezueglichen staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahrens
                                             der zu der Einziehung des Waffe etc. gehoert was beim Tatvorwurf "Bombenbau.."
                                             im zusammenhang mit Waffenrechtlichen Einziehungen notwendig waere.

                                              (zu einem Vorgang, der auf Vortaeuschung einer Straftat
                                                 durch die Polizei Neuss basierenden Bescheides )
    • Die Waffe jedoch als Asservat (in einem Strafverfahren in Asservat nimmt....

    Anmerkung :

    Das Asservat (von lateinisch asservare, „(amtlich) bewachen“; amtlich:Verwahrstück) bezeichnet einen nach Polizeirecht oder nach derStrafprozessordnung sichergestellten oder beschlagnahmten Gegenstand.

    Die asservierte Sache kann im Strafverfahren alsBeweismittel (zum Beispiel Spurenträger – Knochen mit Projektil, exzisierteHaut mit Stichwunde) oder der Gefahrenabwehr (Polizeirecht) dienen.

    Die Asservate werden in einer Asservatenkammer  bei der Polizei, dem Zoll und der Staatsanwaltschaft – verwahrt.

    Asservate werden in der Regel nur so lange aufbewahrt, bis der Grund für deren Verwahrung entfällt. Im Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahren trifft dies zu, wenn diese nicht mehr als (sächliches) Beweismittel benötigt werden; dies ist in der Regel der Fall, wenn die kriminalistischen Untersuchungen abgeschlossen sind oder auch, wenn das Strafverfahren abgeschlossen ist.
    Die Entscheidung über die Herausgabe des Asservats trifft im Strafverfahren die Staatsanwaltschaft

    Über den Bestand der Asservatenkammer wird ein sogenanntes Asservatenbuch (auch: Verwahrbuch) geführt. Jedes Asservat bekommt einen Asservatenanhänger, auf dem Daten zur Zuordnung vermerkt werden.

    Beispiele für im Stammheim-Prozess in der Anklageschrift angeführte Asservate (abgekürzt „Ass.“):



    Nichtberuecksichtigung der Verhaeltnismaessigkeit der Mittel
           Da die Waffe bereits vor der Beschlagnahme  durch die Polizei
    mit einem einseitig ausgesprochenen

           Auflassungsvermerk bei Waffen Berger geblockt war und
                    somit nicht an mich herausgegeben werden durfte,
           eruebrigte sich die Beschlagnahme und der Abtransport der Waffe
                   ohne die Entscheidung des Verwaltungsgerichtes abzuwerten.

    Es lag nur ein Vorgang vor,
              der auf Vortaeuschung einer Straftat durch die Polizei Neuss basierenden Bescheides basierte
    .

                        Es gab kein diesbezuegliches Staatsanwaltschaftliches Verfahren und Aktenzeichen
                         es
    lag kein Richterlicher Beschluss in einem Strafverfahren gegen mich vor der
    die Einziehung und Verbringung aus einem mir nicht im Zugriff befindlichen gesicherten VerwahrRaum (Waffen Berger) 
    rechtfertigte.


    Dies waere im Polizeirecht
    nur im Falle der konkreten Gefahrenabwehr, die hier offensichtlich nicht vorlag/vorliegt moeglich gewesen
    Es ist an mich herangetragen worden
       das die Waffe lediglich als Asservat eingezogen wurde um organisierten Verbrechern in der Polizei Zugriff auf meine Waffe  zu ermoeglichen um erneut Straftaten zu begehen und/oder diese vorzutaeuschen
    mit dem Zweck sie mir dann in die Schuhe zu schieben.

        Dies ist in Anbetracht von Beteiligung an Verfassungsfeindlichen Handlungen und Menschenrechtsverbrechen,
          ueber vortaeuschens von Straftaten und Strafvereitung im Amt etc.
          wirklich nicht auszuschliessen

    Der Taeterschutz von Verfassungsfeinden und Menschenrechtsverbreche(r)n hat seit 1993 immer im Vordergrund gestanden.


        Aufgrund der Tatsache das durch vortaeuschen einer Straftat seitens der Kreispolizei Neuss (Bombenbau...)
        die  Beschlagnahme der Waffe seitens dieser Verbrecherorganisation (die auch an
        verfassungsfeindlichen Handlungfen seit 1993 beteiligt ist (Art 1,2,14 GG) und



Stoerung und Ansehensschaedigung
in einem privatrechtlichen Vertragsverhaeltnis sowie ggf. deren Fortsetzung


        Rufschaedigung und den Eingriff in ein privatrechtliches Vertragsverhaeltnis unter Nichtberuecksichtigung der Verhaeltnismaessigkeit der Mittel
        hat belegterweise statt gefunden und ist ein vollendeter Tatbestand

        Ich
sehe es als Notwendig an gegenueber dem Geschaedigten Klaeger
                  den Vertragsparter des Klaegers ueber die Unrechtmaessigkeit der von der Taetergemeinschaft

        Elsenbruch/Effen/Stadt Moenchengladbach Kreispolizei Neuss veranlassten Massnahme (des Waffenentzuges) aufzuklaeren
               (Schadensminimierungsgebot)

Taetergemeinschaft
Elsenbruch/Effen/Stadt Moenchengladbach Kreispolizei Neuss

Statt dessen werden genau von diesen Verfassungsfeinden die Menschenrechtverbrechen decken ganze Armeen in Marsch gesetzt








 

        Ob in Anbetracht des vorsaetzlich fortlaufend schaedigenden Verhaltens der staatlichen  Organe seit 1993 und
        der bewusten nicht Verfolgung von verfassungsfeindlichen Handlungen sowie Menschenrechtverbrechen, Eigentumsdelikten etc.
         zu lasten des Klaeger, der Vertragspartner ein neues Vertragsverhaeltnis begruenden wuerde, ist als fraglich anzusehen und
        macht den verbrecherischen Schaedigungswillen sowie
       die Strafvereitelungsabsicht zum Schutze von verbrecherischen Kollegen in den staatlichen Organen deutlich.


       Die mangelnde Schadensminimierungspflicht seitens des Schaedigers
(der Polizei)  gegenueber ddem Klaeger
         den Sachverhalt beim Vetragspartner Waffen Berger 
aufzuklaeren  macht nur den Schadigungswillen des Taeters (der Polizei)
          gegenueber dem Geschaedigten deutlich.

   

     Es wurde quasi  immer  nur der Geschaedigte verfolgt existenziell  geschaedigt ,  und bis aufs letzte Hemd ausgepluendert.
     EIne Schadensminimierung und Strafverfolgung der
staatlichen Verbrecher fand und findet jedoch nie statt. (Dies ist Willkuer)

      Der Klaeger muss bis heute mit den hieraus erwachsenden Nachteilen leben und
     ist erklaerter weise in Bezug auf die Ihm zugefuegten GrundGESETZ und Menschenrechtsverbrechen ,sowie des lebenslagen Entzuges quasi
     aller dieser Rechte , der Zerschlagung und Vernichtung seiner Familie, des Entzuges quasi allem Eigentums
     sowie der verweigerung des Rechtes auf Kinder ,
     was nicht zuletzt auf nunmehr 20 Jahre permanenter Schaedigung und Uebergriffen wie diesen unter Beteiligung der Polizei und Justiz zurueck
     zufuehren ist.


Auf das Schadensminimierungsgebot wird hier genau wie auf das Grundgesetz und die Menschenrechte ein grosser Haufgen geschissen.
Dies zeigt die Rewchtsaufassung der Staatlichen Organe bis heute .

Verfassungsfeinde bis heute schuetzten und die Opfer staatlicher Uebergriffe bius zur Ausrottung deutscher Familien schaedigen.
Dafuer wird ja schon die Neuansiedlung und der Zuzug von "Neubuergern" die umgehend mit deutschem Pass versehen werden
seitens der staatlichen Organe und ihrer Mitarbeiter in Angriff genommen,

Im Amtsdeutsch " Die negative Demographische Entwicklung (Ausrottung/Vernichtung deut. Familien durch deutsche Beamte)
macht den zuzug und die Neuansiedlung von "Neubuergern aus dem Ausland" alternativlos notwendig.

Im Klartext deutsche Bamte +Politiker schaedigen und vernichten deutsche Familien entziehen mir wie auch anderen Deutschen lebenslang quasi alle
Grund und Menschenrechte und betreiben lebenslang Schaedigung und Vernichtung deutscher Famnilien !

Das dies staatlichen Mitarbeiter ihre "Amtspflicht" quasi ausschliesslioch in der Schaedigung und (straf)Verfolgung
sowie existenziellen und totalen Vernichtung Deutscher Familien sehen und hierfuer jede Amtshgilfe fuer dieses ehrlose Verhalten angefoldert haben,
also ueber 20 Jahre unbegrenzte finanzielle und poersonellee Resourcen eingesetzt haben
 um die Taeter von
Grundgesetz und die Menschenrechtsverbrechen in den staatlichen Organen zu schuetzen und die Opfer eben dieser organisierten
Taeterbande , existenzielle geschadigt haben


                   (Referenzquelle: http://wendolinw.blogspot.de/2013/11/3-x-obdachlos-durch-stadt-kein-recht.html)

Gerichtlich bestaetigt ist das durch eben diese oeffentlich gewordenen schaendlichen Verbrechen staatlicher Mitarbeiter
der sittliche Anspruch deutscher Beamter nachhaltig geschaedigt wurde und nicht mehr vorhanden ist.
(Ausnahmen bestaetigen leider nur noch die Regel)

 

Hier an meinem Fall hinreichend ueber 20 Jahre belegt !
 



------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
   Hinweis auf die noch nicht aufgearbeiteten Grund und Menschenrechtsverrechen aus dem Jahr 1993
                 die ebenfalls Verwaltungsakte waren,
                die jedoch nie als solche juristisch aufgearbeitet  wurden und werden sollen.
                (Vertuschung, Strafvereitelung im Amt , §25 Stgb, u.a.m. )
                            Insoweit  stellt die vermeintliche
                            Aushaendigung der Waffe  in meiner Klage (irrtuelich Mitteilung ans Gericht vom 04.09.2015   zum Verfahren 22 K 2392/14 )
                             nur einen von mehreren Unterpunkten als Grund der Klage dar.                                    
                                 Das Seitens der staatlichen Verbrecher und ihrerTaeterorgane natuerlich kein Aufklaerungswille besteht,
                                 belegen die vergangenen 20 Jahre . (Vertuschen Strafvereitelung u.a.m  )      

( https://myspace.com/wendolinw/video/teil-001-lynchjustiz-auf-dem-marktplatz-in-neuss/109912512 )
            und anderer verfassungsfeindlicher Handlungen - Art.1,2,11,14 GG - sowie Menschenrechtsverbrechen )
      durch u.a. der Polizei und Justiz NRW resultiert,


anderen im Schreiben vom 31.03.2016  sehe ich mich aufgrund der
  mangelnden Erfolgsaussichten gezwungen der Ruecknahme der Klage zuzustimmen.


   Dies obwohl sowohl die Polizei seit 20 Jahren ueber Grund und Menschenrechtsverbrechen informiert ist und
   die "staatlichen" Organe  belegter Weise nur ein Interesse Verfolgen, die Opfer, hier mich,  lebenslang zu schaedigen
   und die "staatlichen" Verbrecher  vor einer Strafverfolgung und Aburteilung zu schuetzen.

    Dieses im hoechsten Masse kriminelle Verhalten ist weder Rechtsstaatlich (aus diversen Gesichtspunkten) wenn gleich es
    formaljuristisch
erfolgreich praktiziert wird , jedoch mehr als fragwuerdig anzusehen ist.

    Die Mitwirkungspflicht deutscher Beamter, nicht etwa an der Behinderung bzw. Verhinderung der Verfolgug und Aufkaerung
    sowie dem Opferschutz hat im oeffentlichem Interesse Vorrang zu haben, vor dem Schutz von verbrecherischen "Kollegen",
da sich ab Kenntnis, eine §25 STGB Mittaeterschaft an diesen Verbrechen ergibt .

Ein anders geartetes Verhalten ist definitiv "Rechts"-Staats zersetzend also ein Art. 3. GG die Ungleichbehandlung vor dem Gesetz.

Das hier bewusst  asymetrisch vorgegangen wird ist Teil des Taeterschutzes ,
wobei ganze Abteilungen staatlicher Organe  mit erfahrenen "Erbsen zaehlenden" Juristen
                          gegen
juristisch nicht ausgebildete und selbst BETROFFENE Opfer staatlicher Verbrechen antreten und
 nicht fuer die Opfer staatlicher Verbrechen eingesetzt werden, spricht fuer sich.

Es haette seitens der Polizei neben der Verhinderung und Strafverfolgung der staatlichen Verbrecher/n
auch die Moeglichkeit bestanden
      - mein Begehren "auf vollstaendige Akteneinsicht" (sowohl partiell als auch umfassend) ,  -
mir einfach mitzuteilen
wann und wo, bzw,. unter welchen Bedingen dies meoglich ist .

Hier auf Zeit zu spielen und die formalistische Unkenntnis der Opfer dazu zu nutzen
sie in Leere laufen zu lassen ist dreckig und Unmenschlich
dient letztlich auch nur dem Taeterschutz und
wieder spricht dem "Rechtsstaats"Gebot der Strafverfolgung solch gravierender staatlicher Verbrechen
nebst ihrer Folgehandlungen.

Dies ist organisierte "Staats" Kriminalitaet und fuehrt u.a. wie mein Fall belegt zur Schaedigung , Vernichtung und
damit letztlich zu Ausrottung deutscher Familien, und Firmen.... etc.
Macht ja nichts ,
fuer die Neuansiedlung wurde ja bekannte Weise aus gesorgt .. "Welcome"

Was sagte der
"Würde des Menschen,bedeutet unveräußerliche Rechte zu besitzen"
      (Art, 1,2,11,14 GG siehe nachfolgende PDF Datei u.a.m.)

  dauerhaft entzogen
 call+support Superintendent Denker Kirchenkreis Gladbach-Neuss


Wer dann noch, wie von den staatlichen Verbrechern angestrebt und gewuenscht,
                     statt
Selbstjustiz zu ueben ,
20J.vergeblich Grund+Menschenrechte
bei und Justiz zu schuetzen sucht wird als"Querulant" verleumdet
Dies trifft eine klare Aussage ueber den Wert von Polizei und Justiz und die gesammten staatlichen Organe
 (vereinzelte fuer die Opfer staatlicher Verbrechen wirkungslose Ausnahmen bestaetigen nur die Regel)


Sie alle haben Kenntnis von 20 Jahre Grund und Menschenrechtsverbrechen und
den grausamen Verschleierungs-Folgetaten staatlicher,Verbrecher und deren Mittaeter
bzw. haetten dies haben muessen und sind dies bezueglich Untaetig im Sinne der Opfer staatlicher Verbrechen.
                            Auch dies spricht weiterhin fuer sich selbst.

Ich betrachte meine Antraege mit Zustellung bzw. Aeusserung gegen ueber dem Gericht als gestellt.
(Akteneinsicht, Strafantrag ..  ) Insoweit ersuche ich Sie , diese wenn nicht von Ihnen, dann den zustaendigen ,
nicht selbst involvierten und von Tatvorwuerfen betroffenen Stellen zur Bearbeitung vorzulegen.

Zur von Ihnen angebotenen Akteneinsicht der mit Sicherheit mageren Gerichtsakten dieses Verfahrens
nehme ich Ihr Angebot der Akteneinsicht gerne an und ersuche Sie um Mitteilung wann mir dies ermoeglicht wird,



         wendolin weber




Anmerkung zum Verstaendnis des Hintergrundes
Hier ein Auszug aus : "Darum geht es eigentlich":

darum-geht-es_eigentlich2.pdf     9,5 MB
etwas laenger
1 Kurzbeschreibung
2.Gemeindebrief Kirchengemeinde Rheydt
        Menschenrechte fuer Dummies

1 Kurzbeschreibung

4 Amtliche Schreiben

            etwas ausfuerlicher
der 3.Gemeindebrief Kirchengemeinde
Wer Menschen lyncht und  Lynchjustiz fuer RECHTSstaatlich erklaert,
stellt sich ausserhalb der zivilisierten Gesellschaft
Auch dies ist Deutschland heute ! 


https://sites.google.com/site/auchsoistdeutschland/
http://wendolinw.blogspot.de/
http://schimpf-und-schande.blogspot.com/
http://www.youtube.com/wendolinw/
Wendolin weber (wendolinw) on Twitter : https://twitter.com/wendolinw/

 Die Menschenrechts Organisation Witness.org von Peter Gabriel Bono und Nelson Mandela ,
hat die Menschenrechtsverbrechen an mir und meiner Familie hier in Deutschland gelistet !
http://hub.witness.org/en/upload/unlawfull-public-exhibitory-neuss-marketplace-1993-als-profiteerer-be-stoned
User profile page | The Hub : http://hub.witness.org/en/users/wendolinw
Archive:

https://archive.org/details/darum-geht-es_eigentlich2

Websites:

http://neuss.mooo.com/buecher/thats-it.html
http://neuss.hopto.org/buecher/thats-it.html

News:

Sie decken Grund+Menschenrechtrsverbrechen und behängen sich mit Orden
  tat es am 16.9.15 mit
ausfuehliches Video
07:27
http://archive.org/embed/WesterwelleLangVersGuidoWesterwelleWarEitelInkompetentAggressivVerfassungsfeindl
https://archive.org/details/WesterwelleLangVersGuidoWesterwelleWarEitelInkompetentAggressivVerfassungsfeindl
Kurz Video






























Ebenso ist die Boesartigkeit staatlicher Organe die vorsaetzlich die Schaedigung und Vernichtung deutscher Familien decken bzw.
 sich daran ergoetzen und bereichern. klar.
NIcht genug das staatliche Lynchjustiz mir die Lebensgrundlage geraubt hat
nicht genug das Eugenik betrieben wurde und die anstehende Familiengruendung verhindert wurde
das meine Eltern gefoltert und meine Mutter ermordet wurde
nicht genug das ich > 20 Jahre als Armutsgefangener rechtlos  im Hartz IV Gulag gefangen gehalten
nicht genug das ich alle 5 Jahre in die Gosse gebombt wurde
nicht genug das ich bis aufs letzte Hemd ausgepluendert wurde
das mir Nahrung und Wohnung verweigert wurden
besitzt die Justiz auch noch die Frechjheit die staatlichen verfassungsfeinde und Menschenrechtsverbrecher zu schutzen
mich zu schaedige
n und mich und meine Familie letztlich aus zu rotten
um mich dann noch fuer dieses Saatsversagen zu bestrafen und mir die Butter vom Bot zu rauben
um sich die naechsten Milliarden an "Judas"Lohnerhoehung (2016 Verdi) auf die Tasche zu tun .

"Gute Arbeit"
"Gute Leute"
"Gutes Geld"


Stadt Politik+Judas plündern
 bereichern sich http://moenchengladbach.hopto.org/buecher/cd0001/land/d/ord_gericht/ag-mg/20140917_Effen_Rechtsabt_Stadt_MG_21_Cs_120_Js_384_14-439_14_Beleidigung/20150911_Effen_Rechtsabt_Stadt_MG_21_Cs_120_Js_384_14-439_14_Beleidigung_Noetigung_Zahlung-0001.jpg


Frecherweise mir zu sagen  "Sinn der Strafe ist , das es schmerzen soll"  "richtig weh tut ! "  (vergleiche Korrespondenz.)
Diese Strafe resultiert aus Artikel 11 GG Verletzung  https://archive.org/download/darum-geht-es_eigentlich2/000-20140926_Einspruch_Effen_Rechtsabt_Stadt_MG_21_Cs_120_Js_384_14-439_14_Beleidigung_0006.jpg.pdf
Auf grund der Taeter wurde das Opfer nicht die Taeter dieser Verfassungsfeindlichen Handlung bestraft und von der Justiz bis heute
die Butter vom Brot genommen (langsam aushungen mit mtl 25,-- Euro vom pfaendungfreiem Hungergeld )