Justiz - Justizministerium
Juristen sind wie Nutten.
br> Dem Geld nicht dem Recht verpflichtet
sie leben von eurem Leid
zusammen mit dem Innenministerium
Polizei,Inlandsgeheimdienste
alle sind nicht fuer die Menschenrechte und die Durchsetzung des Rechts zustaendig !
Verkommene Corps die durchaus als OK-Verbrecher orgs anzusehen sind
Verfassungsschutz bestätigt Deutschland ist kein Rechtsstaat


  • zurueck zum Index
  • zurueck zum Ueberbegriff

    ANZEIGE STAATSANWALTSCHAFT MG x JS xxxx/97 WEBER% GLAUBKE+BREUER HAUSTUERE

    dII.116030001       
    DATEI::/u/weber/aktenplan/01425baa
    Wendolin Weber, Giesenkirchener Str.55, 41238 Mönchengladbach
     
     
     
     
    Staatsanwaltschaft
    Mönchengladbach
    RHEINBAHNSTR.1 
     
    41063 Mönchengladbach                              Mönchengladbach,12.5.1997
     
     
     
     
     
     
    Betr.: Anzeige gegen Herrn Jürgen Glaubke, Gneisenaustr.8, 41061 Mönchengladbach
     
     
    Sehr geehrter Herr, sehr geehrte Frau Staatsanwalt/in
     
    zum Sachverhalt:
     
    Ich ueberliess Herrn Glaube u.a. eine Kunstofftuere zur Verrechnung mit der 
    Miete fuer die von mir bewohnte Wohnung Dohler Str. 231. 
    Dies sollte erst einmal dafuer sein bis die Miete durch das Sozialamt gezahlt 
    wuerde. Herr Glaubke akzeptierte dies, und behielt u.a. auch die Tuere als 
    Mietzahlung.
    Spaeter jedoch versuchte er mich mit allen Mitteln raus zu ekeln.
     
    So kam es zu einer Einstaeiligen Verfuegung % Herrn Glaubke beim Ag Rheydt.
     
    Mit Schreiben vom  22.01.95 wurde im Verfahren 10 C 14/95 AG Rheydt auf 
    Seite 2 Absatz 5 auf eben diesen Sachverhalt von mir hingewiesen.
    Im Verfahren wurde dies durch Glaubke / Hebbering bestritten.
     
    Trotz allem wurde das Mietverhaeltnis bestaetigt und meinem Begehren 
    stattgegeben.
     
    Herr Glaubke erreichte zu einem Spaerteren Zeitpunkt auch wieder unter
    bestreiten der Zahlung, Zitat Hebbering: ".. da Sie keinerlei Zahlung gleich 
    welcher Art an meine Partei.. " einem Raeumungstitel.
     
    Darausfolgt, dass die Tuer immmer noch mein Eigentum war und ist, 
    denn er bestritt jemals gleich welcher Art als Mietzahlung erhalten zu haben.
     
     
                                                                  Seite -2-
    
    Wendolin Weber, Giesenkirchener Str.55, 41238 Mönchengladbach
     
                                   Seite -2-
     
    Am 30.10.95 wurde die von mir bewohnte Wohnung Dohler Str. 231, durch den
    Gerichtsvollzieher Michael Breuer im Beisein von Herrn Jürgen Glaubke
    geraeumt.
     
    Anbei Raeumungsprotokoll des Herr Breuer.
     
    Am 7.11.95 und 23.11.95 teilte ich dem Gericht Mönchengladbach mit, das
    div. Gegenstaende nicht geraeumt bzw. gepfaendet wurden.
    Ich wies Gerichtsvollzieher Breuer auf die demzufolge noch mir gehoerdenen
    Gegenstaende hin und bestand auf ein ordnungsgemaesses Protokoll.
    Dies wurde mir verweigert und ich wurde entfernt ohne ein Uebergabeprotokoll
    gegenzeichnen zu koennen , damit Glaubke und Breuer sich gemeinschaftlich 
    bereichern konnten.
    ( Anbei Schreiben ans Amtsgericht vom 6.11.95/Eingang 7.11.95.
     
    Laut Beschluss vom 21.12.95 des Amtsgericht Mönchengladbach bin ich ueber
    den Verbleib der Gegenstaende beweisfaellig geblieben.
     
    Ich konnte damals keinen Beweis antreten, da ich keinen Zutritt zu den
    Kellerrauemen hatte.
     
    Am 11.5.1997 kam ich am Haus Dohler Str. 231, vorbei und sah die o.a.
    Kunststofftuer eingebaut in einem neuen geschlagen Eingangsbereich der
    Seitenwand des Hauses.
    ( Anbei Polaroidfoto der Kunststoffhaustuer ).
    Das es sich hierbei um meine o.g. Tuer handelt ist sicher.
     
    Zeugnis: Sachverstaendiger der Firma HeWe Kunststofffensterfabrik,
             Industriestr. 11, 4286 Suedlohn-Oeding
             Herr Terhardt.
     
             Steven Tailor der die Tuere mit mir im Keller einlagerte.
     
             Zeugnis . K. Dollendorf
     
             Zeugnis E. Weber
             Zeugnis Herr Teper
     
       Herr Glaubke hat vor Gericht gelogen , dann hat er eine uneidliche 
       Falschaussage vor Gericht begangen.
     
       Alternativ ist er ein Dieb und die Tuer gehoert weiter mir.  
       Somit hatte ich auch ein Recht auf Herrausgabe u.a der Tuere.
       
       Und Glaube, unter Beihilfe des Gerichtsvollziehers Breuer 
       haben sich bereichert.
     
                                                                  Seite -3-
    
    Wendolin Weber, Giesenkirchener Str.55, 41238 Mönchengladbach
     
                                   Seite -3-
      Durch diese Vorgaenge wurde mir erheblicher Schaden zugefuegt.
      Was letztlich zur Obdachlosigkeit (im Winter) fuehrte mir Gesundheitlich
      schadete, also meiner koerperlichen und seelischen unversehrtheit Schaden 
      zufuegte und die gesammte Justiz zu Handlangern des Unrechts machte.
     
      Reinvorsorglich bitte ich um ein Beweissicherungsverfahren. 
      Da Verdunkelungsgefahr besteht.  
     
     
      Da ich noch vertrauen in die Staatsanwaltschaft Moenchengladbach habe
      bitte ich Sie dies zu Pruefen.
     
       Hochachtungsvoll  
       Wendolin Weber
     
    

    
    
  • zurueck zum Index
  • zurueck zum Ueberbegriff
  • (B) S. 00000002 S.1 ANZEIGE STAATSANWALTSCHAFT MG 22 JS 1087/97 WEBER% GLAUBKE+BREUER HAUSTUER
         
    

    Der Verfassungsschutz bestaetigt, Deutschland ist kein Rechtsstaat
    also wofuer brauchen wir dann all diese staatlichen Nichtsnutze ,
    ausser um von eben diesen staatlichen Verbrecherbanden ausgenommen zu werden.

    Wenn es eh kein Recht, keine Gerechtigkeit, keinen Schutz vor ihren
    oder heisst es, irren staatlichen Verbrechern und
    deren verkommenen, ehrlosen Truppen gibt,
    wozu bekommen diese staatlichen Sozaialschmarotzer denn Geld ??? (Judaslohn ?)

    Hier das Video
    Verfassungsschutz bestaetigt Deutschland ist kein Rechtsstaat


  • zurueck zum Index
  • zurueck zum Ueberbegriff
         
    
                         Seite -00000001-